Evangelische Kirche der bömischen Brüder, Prag - Südstadt (Praha - Jižní Mìsto)

Die evangelische Kirche der bömischen Brüder gehört zu den reformierten Kirchen. Die heutige Kirche ist durch die Verbindung der lutherischen und reformierten Kirche im Jahr 1918 entstanden.

Innerlich ist die evangelische Kirche mit der Tradition der tschechischen Reformation verbunden (besonders mit den alten Brüderunität).

2003 - 2006 hat unsere Gemeinde eine ganz neue Kirche gebaut, das Militsch-von-Kremsier-Gemeindezentrum in Prag - Südstadt.

Die Milíè z Kromìøíže (Militsch-von-Kremsier) Kirche, Prag - Südstadt

Evangelische Kirche Prag - Südstadt

Gottesdienst - Sonntag 9.30

Wir freuen uns über die Gäste aus Aussland, Einzelne sowie Gruppen. Falls Sie zu unserem Gottesdienst kommen, können wir einige Teile des Gottesdienstes ins Deutsche oder Englische übertragen.

Wie man und finden kann

Bushaltestelle Chodovska tvrz (Bus 125, 136, 213, 296) oder Benkova (Bus 170, 197); etwa 15 Minuten zu Fuß von Metro Station CHODOV

Einfach aus dem Stadtzentrum:

Möglichkeit 1: Metro A (rote Linie) bis Station CHODOV, von da zu Fuss (von Metro links, Autobahn übergehen, dann Strase: K Dubu und Ledvinova)

Möglichkeit 2: Metro B (gelbe Linie) bis Station: Smichovske nadrazi.

Aus dem Zug nach vorne aussteigen, Treppen hoch, gerade aus, nochmals Treppen hoch, oben ist die Bus-Haltestelle

Bus 125 nehmen, 3 Stationen fahren, bis zur Haltestelle: Chodovska tvrz (Dauer: etwa 15 minuten, der Bus fährt jede 10-20 Minuten)

An der Haltestelle Chodovska tvrz: durch die Unterführung die Strasse überqueren, hinter der Unterführung links, und die Kirche ist etwa 100 Meter vorne (ein Turm mit dem Kreutz sieht man).

Der Stadtplan ist hier zu finden.

Der virtuelle Rundgang durch unsere Kirche

Besuchen Sie unsere Kirche virtuell hier.

Gesegnetes Jahr 2016

Wir wünschen allen unseren Freunden ein gesegnetes, friedvolles Neues Jahr 2016. 
Unsere Jahreslosungkarte:  

Wie man zu uns kommt?

Metro B (gelbe Linie) bis Station: Smichovske nadrazi. Aus dem Zug nach vorne aussteigen, Treppen hoch, gerade aus, nochmals Treppen hoch, oben sind Bus-Haltestellen. Bus 125 nehmen, 3 Stationen fahren, bis zur Haltestelle: Chodovska tvrz (Dauer: etwa 15 minuten, der Bus fährt jede 10-15 Minuten). An der Haltestelle Chodovska tvrz: durch die Unterführung die Strasse überqueren, hinter der Unterführung links, und die Kirche ist etwa 100 Meter vorne (ein Turm mit dem Kreuz sieht man).

Oder: Metro C (rote Linie) bis Station: Chodov. Oben links, die Autobahn-Fussgänderbrücke benutzen, dann gerade aus (Strasse K Dubu) bis zu der Unterführung und weiter wie oben. Von Metro bis zu der Kirche: etwa 15 Minuten.

In der nähe der Kirche kann man gut auch einen Auto parken.

Der Eröffnungsfeier des Militsch-von-Kremsier-Gemeindezentrums

(12.10.2006)

Liebe Gemeinde, Gemeinde Jesu Christi
Kirche ist Schutzhülle für die Seele. Da bin ich geborgen. Immer wenn etwas Schlimmes passiert: Wenn wir einen geliebten Menschen verlieren, von einer bösen Krankheit erfahren oder nach Katastrophen, nach den Terroranschlägen von 11. September zum Beispiel, erinnern sich viele wieder dran: ja, es gibt einen Ort, an dem können wir zusammenkommen und aussprechen, wie nackt und ungeschützt wir uns fühlen. Und zwar nicht nur höchst privat, sondern als Gemeinschaft. Kirche als Schutzhülle für die Seele des Volkes.

(11.10.2006)

Der Eröffnungsfeier des Militsch-von-Kremsier-Gemeindezentrums am 7. und 8. Oktober 2006



Einladung zur Eröffnungsfeier des Militsch-von-Kremsier-Gemeindezentrums
Programm zur Eröffnungsfeier

Wir freuen uns auf ihr Kommen
Kirchenvorstand der EKBB-Gemeinde Prag-Spoøilov/Jižní Mìsto
und Verein „Gemeinsamer Weg“
© jizni-mesto.evangnet.cz (2000 - 2017)